Sensor zur Messung während des Bohrvorgangs von Schoeller-Bleckmann.

Schoeller-Bleckmann legt kraeftig zu

Stand: 28.11.2018, 08:38 Uhr

Der österreichische Ölfeldausrüster hat in den ersten drei Quartalen dank des gestiegenen Ölpreises und der anziehenden Investitionstätigkeit der Kunden bei gestiegenen Erlösen mehr verdient. Der Umsatz schnellte um mehr als ein Drittel auf 310,8 Millionen Euro. Das Betriebsergebnis (Ebit) habe sich nahezu verfünffacht auf 54,3 Millionen Euro, gab das Unternehmen am Morgen bekannt.