Schlumberger zurück in der Gewinnzone

Stand: 20.07.2018, 16:01 Uhr

Der weltgrößte Ölfeldausrüster hat im zweiten Quartal wieder schwarze Zahlen geschrieben. Der Gewinn lag bei 430 Millionen Dollar nach einem Verlust von 74 Millionen ein Jahr zuvor. Der Umsatz stieg um elf Prozent auf 8,30 Milliarden Dollar, Analysten hatten aber 8,36 Milliarden erwartet. Das Nordamerika-Geschäft lief prächtig, das Auslandsgeschäft verzeichnete aber leichte Einbußen. Die Aktie von Schlumberger legte in New York zu.