Immobilienscout24-Website, in der Browser-Adresszeile www.telekom.de, davor ein blauer Stift

Magere Zeiten für Scout24?

Stand: 05.10.2018, 10:24 Uhr

Die Geschäfte könnten für Scout24 schwieriger werden. Denn die Regierung plant, das Bestellerprinzip für Makler auf Käufe auszuweiten. Seit 2015 gilt es für Vermietungen. Nur derjenige, der den Makler beauftragt, muss ihn bezahlen. Das sind in der Regel die Verkäufer. HSBC sieht darin eine Erschwernis für Scout24 und seine Plattform ImmobilienScout24. Die gleichzeitig im Raum stehende Begrenzung der Vermittlerprovision könne sogar noch schwerer belasten. Jedenfalls fehle es aktuell komplett an Rechtssicherheit.

Daher strich HSBC seine ursprüngliche Kaufempfehlung für die Scout-24-Aktien. Die Titel gaben bis zu sieben Prozent auf 35,44 Euro nach - das tiefste Niveau seit Ende März. Sie waren der größte Verlierer im MDax.