Kugellager von Schaeffler

Schaeffler wird vorsichtig

Stand: 10.03.2020, 08:58 Uhr

Der Auto- und Industriezulieferer Schaeffler schaut angesichts der mauen Autokonjunktur und der Corona-Krise vorsichtig auf das Geschäftsjahr 2020. So erwartet der Vorstand beim Umsatz einen währungsbereinigten Rückgang von bis zu zwei Prozent. Bestenfalls dürften die Erlöse das Vorjahresniveau erreichen. Im vergangenen Jahr stagnierte der Umsatz währungsbereinigt bei 14,4 Milliarden Euro.

Von den Erlösen sollen im neuen Jahr 6,5 bis 7,5 Prozent als bereinigtes Ergebnis vor Zinsen und Steuern (bereinigtes Ebit) übrig bleiben. Das wäre deutlich weniger als im Vorjahr. Da war die Marge bereits um 1,6 Prozentpunkte auf 8,1 Prozent zurückgegangen.