Filiale der Banco Santander in Malaga

Santander im Brexit-Schlamassel

Stand: 30.10.2019, 17:26 Uhr

Eine milliardenschwere Abschreibung in Großbritannien hat der spanischen Großbank Santander das Geschäft verhagelt. Der Nettogewinn brach im dritten Quartal um 75 Prozent auf 501 Millionen Euro ein. Die Bank musste den Firmenwert ihrer britischen Tochter wegen der Brexit-Unsicherheit niedriger ansetzen. Zudem stellte Santander 103 Millionen Euro für die Entschädigung von britischen Kunden zurück, denen sie unnötige Restschuldversicherungen verkauft hatte. Die Santander-Aktien sackten um sechs Prozent ab.