Arbeiter der Salzgitter AG am Hochofen

Salzgitter warnt vor noch höherem Verlust

Stand: 14.01.2020, 16:55 Uhr

Beim Stahlkonzern Salzgitter fällt der Verlust aus dem Geschäftsjahr 2019 höher aus als noch im November erwartet. Salzgitter rechne nun für das vergangene Jahr mit einem Verlust vor Steuern zwischen 250 und 280 Millionen Euro, warnte das Unternehmen am Dienstag. Noch im November hatte Salzgitter einen Verlust in zweistelliger Millionenhöhe angekündigt. Der Aktienkurs sackt um über zehn Prozent ab.

Für 2020 peilt der Konzern aber Besserung an: Aktuell sehe man Stabilisierungstendenzen auf dem europäischen Stahlmarkt. Vor diesem Hintergrund rechne Salzgitter für das laufende Jahr "mit einem in etwa ausgeglichenen Vorsteuerergebnis".