Sainsbury's und Asda-Logos
Audio

Sainsbury fusioniert mit Asda - Angriff auf Tesco Mega-Hochzeit der Supermarktketten

Stand: 30.04.2018, 10:11 Uhr

Die beiden britischen Supermarkt-Ketten Sainsbury und Asda fusionieren. Sie greifen damit Markführer Tesco an. Eine Antwort auf die wachsende Konkurrenz durch Lidl, Aldi und Amazon.

Es ist die Fusion der Nummer 2 und 3 in Großbritannien: Sainsbury übernimmt den Konkurrenten Asda, einen Ableger von Walmart.

Sainsbury, Betreiberin der "Sainsbury's"-Märkte, überlässt im Gegenzug dem Asda-Mutterkonzern Walmart einen 42 Prozent an dem neuen Unternehmen und zahlt zusätzlich einen 3,38 Milliarden Euro. Asda wird in dem Geschäft mit 7,3 Milliarden Pfund oder umgerechnet 8,3 Milliarden Euro bewertet.

Wie sich der Markt aufteilt

Die beiden Fusionspartner steigen mit ihren rund 2.800 Supermarktfilialen zum Branchenführer in Großbritannien auf und überholen den bisherigen Branchenersten Tesco. Sie kommen gemeinsam auf mehr als 30 Prozent Marktanteil. Sainsbury steuert laut dem Marktforschungsunternehmen Kantar Worldpanel 15,8 Prozent bei und Asda 15,6 Prozent.

Tesco hat derzeit nur einen Marktanteil von 27,6 Prozent. Die deutschen Discounter Lidl und Aldi dominieren gemeinsam 12,6 Prozent des Marktes.

Britische Fähnchen an einer Leine aufgereiht
Video

Marktanteile der größten Supermarktketten in Großbritannien

Was bringt es?

Es ist ein Zusammenschluss aus der Not heraus. Der Konkurrenzdruck hat sich mit der Ausbreitung von Aldi und Lidl deutlich erhöht. Außerdem drängt der US-Konzern Amazon in den Handel mit Lebensmitteln. Seit Jahren verlieren Sainsbury, Asda und die anderen beiden großen Supermarkt-Ketten Tesco und Morrisons Marktanteile.

Die Fusion bringt Vorteile. Sainsbury stellte Einsparungen von umgerechnet mindestens 567 Millionen Euro in Aussicht. Dadurch könnten die Preise vieler Produkte um zehn Prozent gesenkt werden. Filial-Schließungen seien nicht geplant.

HSBC-Analyst David McCarthy bezeichnete den geplanten Zusammenschluss als wirtschaftlich sinnvoll. Allerdings könnten die britischen Wettbewerbshüter Bedenken anmelden.

Börse feiert

Anleger schieben das beiseite und feiern die Sainsbury-Fusion. Die Aktien steigen heute in London um gut 21 Prozent auf ein Vier-Jahres-Hoch von 327,1 Pence. Das ist der größte Kurssprung seit 18 Jahren.

Die Papiere der Konkurrenz leiden dagegen. Aktien von Tesco und Morrisons büßten jeweils mehr als drei Prozent ein.

bs