Produktion von Achsköpfen für Scheibenbremsen bei SAF-Holland

SAF Holland erhöht die Umsatzprognose

Stand: 19.10.2018, 08:33 Uhr

Der Lkw-Zulieferer rechnet nach einem deutlichen Umsatzplus im abgelaufenen Quartal auch für das Gesamtjahr mit einem stärkeren Wachstum. Die Erlöse dürften organisch um neun bis zehn Prozent anziehen, bislang war das Unternehmen von fünf bis sieben Prozent ausgegangen. Weil aber vor allem das Geschäft in Amerika gut läuft, wo hohe Stahlpreise besonders stark zu Buche schlagen, dürfte die bereinigte Ergebnismarge eher am unteren Ende der Spanne bleiben.