Ryanair-Mitarbeiter demonstrieren für bessere Arbeitsbedingungen

Ryanair einigt sich mit Verdi

Stand: 08.11.2018, 15:42 Uhr

Der irische Billigflieger Ryanair und die Dienstleistungsgewerkschaft Verdi haben im Streit um einen Tarifvertrag für Flugbegleiter eine Einigung erzielt. Verdi teilte am Donnerstag mit, es gebe eine "Vorvereinbarung zu einem Tarifvertrag".

Einer Verdi-Sprecherin zufolge vereinbarten die Tarifparteien wichtige "Eckpunkte" wie die Anwendung des deutschen Arbeitsrechts, Verbesserungen der Arbeitsbedingungen und Gehaltserhöhungen sowohl für die festangestellten Kabinenbeschäftigten als auch für Leiharbeitnehmer.

In den Verhandlungen der Airline mit den Piloten in Deutschland hat es zuletzt ebenfalls Bewegung gegeben. Mitte November finden Gespräche mit der Gewerkschaft Vereinigung Cockpit unter Beteiligung zweier Schlichter in Dublin statt. Weitere Streiks haben die Piloten allerdings ausdrücklich nicht ausgeschlossen.