RWE-Zentrale in Essen

RWE will Vorzüge in Stämme tauschen

Stand: 13.12.2018, 13:30 Uhr

Der Energiekonzern RWE will im kommenden Jahr die Vorzugsaktien in Stammaktien wandeln. Der Vorstand habe beschlossen, die insgesamt 39 Millionen Vorzüge im Verhältnis 1:1 ohne Zuzahlung in stimmberechtigte Stämme zu wandeln, teilte der Essener Konzern am Donnerstag mit. Der erforderlichen Satzungsänderung müssen die jeweiligen Aktionärsversammlungen allerdings noch zustimmen, die am 3. Mai kommenden Jahres stattfinden werden.

Die Stämme notierten mit Schlusskurs vom Mittwoch um 3,01 Euro über den Vorzügen.Vorzüge steigen an der Börse entsprechend deutlich um über 18 Prozent und gleichen sich dem Kurs der Stammaktien an. Diese legen am frühen Nachmittag ebenfalls über zwei Prozent zu. Insgesamt beträgt das Grundkapital bei RWE 1,57 Milliarden Euro, das bislang eingeteilt ist in 575,7 Millionen Stämme und 39 Millionen Vorzüge.