RWE-Zentrale in Essen

RWE leidet unter SPD-Wahlausgang

Stand: 02.12.2019, 17:34 Uhr

RWE ST: Kursverlauf am Börsenplatz Xetra für den Zeitraum Intraday
Kurs
26,25
Differenz relativ
-0,91%

Die Wahl des neuen SPD-Führungsduos Norbert Walter-Borjans und Saskia Esken bereitet den Aktionären von RWE Sorgen. Die Furcht geht um, die CDU könnte den Forderungen der neuen SPD-Führungsspitze nach einem früheren Kohleausstieg nachgeben, um die Regierungskoalition zu retten. Die Zeiten, in denen die SPD als Unterstützer des Energiekonzerns galt, seien wohl vorbei, schrieb Analyst Ingo Becker in einer am Montag vorliegenden Studie. Sollte die Große Koalition zerbrechen, könnte durch die Grünen das Gewicht nach links verlagert werden. Dies würde die Hoffnung auf Kompensationszahlungen für den Kohleausstieg dämpfen.