RWE-Zentrale in Essen

RWE hat große Öko-Pläne

Stand: 17.04.2019, 16:57 Uhr

RWE ST: Kursverlauf am Börsenplatz Xetra für den Zeitraum Intraday
Kurs
25,79
Differenz relativ
0,00%

Der Energiekonzern aus dem Dax will sein Ökostromgeschäft mit Milliardeninvestitionen stärken - und hat dabei große Pläne in Nordamerika und Asien. Dies erklärte Finanzvorstand Markus Kebber gegenüber "Reuters". Allein in den USA sollen 1,5 Milliarden Euro pro Jahr investiert werden, mit Partnern könnten es sogar bis zu 2,5 Milliarden werden.

Die Ökogeschäfte sollen zukünftig zum zentralen Standbein des Konzerns werden und unter dem Label "RWE Renewables" firmieren. Dazu wandelt sich der Konzern durch die geplante Übernahme des Ökostromgeschäftes der Tochter Innogy sowie von Eon.

In Asien setzt RWE dabei überwiegend auf Offshore-Projekte, in Nordamerika auf On- und Offshore, hinzu kommen Photovoltaik und Speicher. Der Konzern vereinbarte zuletzt eine Erhöhung seiner Kreditlinie von drei auf fünf Milliarden Euro.