RWE droht mit Arbeitsplatzabbau

Stand: 14.10.2018, 11:51 Uhr

RWE ST: Kursverlauf am Börsenplatz Xetra für den Zeitraum Intraday
Kurs
22,90
Differenz relativ
+0,04%

Nach dem Rodungsstopp droht bei RWE Arbeitsplatz-Abbau. "Der Rückgang der Braunkohle-Förderung wird nicht ohne Auswirkung auf die Beschäftigung bleiben. Bedenken Sie: Am Tagebau Hambach hängen 4600 Arbeitsplätze", sagt RWE-Chef Rolf Martin Schmitz im Interview mit der "Rheinischen Post". Der Versorger hatte erklärt, dass durch den Rodungsstopp ab 2019 jährliche Belastungen in niedriger dreistelliger Millionenhöhe zu erwarten seien. Nun präzisierte Schmitz gegenüber der FAZ: "Der Schaden wird nach unserer Einschätzung bei 100 bis 200 Millionen Euro im Jahr liegen."