Zwei Hände mit Laborgläsern

Rückschlag für Biogen bei Alzheimer-Forschung

Stand: 21.03.2019, 14:27 Uhr

Biogen: Kursverlauf am Börsenplatz Frankfurt für den Zeitraum Intraday
Kurs
216,65
Differenz relativ
+3,93%

Biogen hat einen schweren Rückschlag erlitten. Der US-Pharmakonzern und sein Forschungspartner Eisai haben sich entschieden, ihre Studien mit ihrem Medikamentenkandidaten Aducanumab zu stoppen - ausgerechnet in der bereits weit fortgeschrittenen Phase III. Das Mittel galt bisher als die größte Hoffnung der Branche.

Die Biogen-Aktie bricht zum Handelssart um mehr als ein Viertel ein. Der Studien-Flop ist nicht nur für viele Alzheimer-Patienten eine herbe Enttäuschung, sondern auch für den Konzern selbst.

Die Branche hatte mit äußerster Spannung auf die Ergebnisse aus der Studie gewartet, die nach zahlreichen Flops in der Alzheimer-Forschung in den vergangenen Jahrzehnten schon als der "heilige Gral" hofiert wurden. Schätzungen zufolge leiden weltweit rund 50 Millionen Menschen an Alzheimer, Tendenz steigend. Bislang ist es der Wissenschaft nicht gelungen, ein Mittel gegen die Krankheit zu finden.