Rolls Royce Phantom

Rolls-Royce macht BMW Freude

Stand: 07.01.2020, 08:08 Uhr

BMW ST: Kursverlauf am Börsenplatz Xetra für den Zeitraum Intraday
Kurs
57,57
Differenz relativ
-3,79%

Die BMW-Marke Rolls-Royce hat im vergangenen Jahr beim Umsatz kräftig zugelegt. Der britische Luxuswagen-Hersteller verkaufte 5.152 Autos - ein Viertel mehr als im Vorjahr. Als Grund für die Entwicklung nannte Rolls-Royce eine starke Nachfrage nach dem ersten SUV des über 100 Jahre alten Unternehmens. Rolls-Royce war 2018 mit dem Stadtgeländewagen Cullinan an den Start gegangen. Insgesamt verkaufte Rolls-Royce die meisten Fahrzeuge in den USA gefolgt von China und Europa.