Thierry Bolloré

Renault feuert Generaldirektor

Stand: 11.10.2019, 13:36 Uhr

Nach der Verhaftung und dem im Januar erfolgten Rücktritt des früheren Renault-Vorstandschefs Carlos Ghosn muss nun auch der für das operative Geschäft zuständige Manager Thierry Bolloré gehen. Der Topmanager war schon unter dem damaligen Konzernchef Ghosn die Nummer zwei bei dem Hersteller. Bolloré wird offiziell dafür verantwortlich gemacht, dass der Gewinn des Autobauers in den ersten sechs Monaten des Jahres um 50 Prozent auf eine Milliarde Euro geschrumpft ist. Interims-Nachfolgerin von Bolloré soll die bisherige Finanzchefin des Herstellers, Clotilde Delbos, werden.