RELX

Britischer Medienkonzern neu im Stoxx 50 Relx hat den Aufstieg geschafft

Stand: 03.09.2019, 14:37 Uhr

Künftig wird auch der britische Medienkonzern Relx, ehemals Reed Elsevier, dem europäischen Top-Index Stoxx 50 angehören. Aber was macht der Konzern genau?

Relx plc ist die Muttergesellschaft der Relx Group mit Hauptsitz in London. Die Gruppe ist führender Fachverleger und bietet diverse Datenbank-Lösungen an. So gibt Relx Fachzeitschriften in den Bereichen Wissenschaft, Technik und Medizin heraus. In den Bereichen Risikomanagement, Wirtschaftsinformationen und Recht bietet das Unternehmen Datenbank-Lösungen für Geschäftskunden an. Ein weiteres Geschäftsfeld sind Messen und Ausstellungen.

Im ersten Halbjahr 2019 erwirtschaftete Relx einen Umsatz in Höhe von 3,88 Millionen britischen Pfund, was einem Plus von sechs Prozent im Vergleich zum Vorjahr entspricht. Das bereinigte betriebliche Ergebnis fiel acht Prozent höher aus als noch im Vorjahr. Zum Stichtag 30. Juni betrug es 1,24 Millionen britische Pfund.

Das ist die Relx Group

Früher war Relx noch als Reed Elsevier, ein Medienunternehmen aus Großbritannien und den Niederlanden, bekannt. Reed Elsevier entstand 1993 als Zusammenschluss der britischen Firma Reed und dem niederländischen Verlag Elsevier. Seit 2015 wird die Relx Group von der britischen Relx plc und der niederländischen Relx N.V. kontrolliert. Nur die Relx plc ist börsennotiert.

18 Prozent aller wissenschaftlichen Artikel erscheinen in Fachmagazinen von Relx. Die Gruppe bietet mit Science Direct weltweit die größte Datenbank für wissenschaftliche Artikel. Mit Datenbanken und Techniken im Big Data-Bereich bietet Relx Informationsdienste für große Unternehmen oder Institutionen an. Eine weiteres bekanntes Relx-Produkt ist Lexis Nexis, eine Datenbank für Presse- und Wirtschaftsinformationen. Relx ist aber auch Veranstalter diverser Messen. Darunter auch die jährlich stattfindende Fitnessmesse „Fibo“ in Köln oder die führende Fachmesse für den internationalen Immobilienmarkt MIPIM.

Relx an der Börse

Seit dem Börsengang der Relx plc 2015 legte die Aktie um rund 36 Prozent zu. Noch zeigt sich der Kurs unbeeindruckt von einem drohenden ungeregelten Brexit. In diesem Halbjahr erreichte der Medientitel den höchsten Wert seit dem Börsengang.

ms