Silhouetten von dei Männern und einer Frau

Reimann-Familie: Kaffee- und Restaurants an die Börse

Stand: 14.02.2019, 19:17 Uhr

Die Unternehmerfamilie Reimann will das Kaffee- und Restaurantgeschäft aus ihrer Investmentfirma JAB an die Börse bringen. Peter Harf, Chef der Dachgesellschaft, kündigte im Gespräch mit der "Lebensmittel Zeitung" an, die Gesellschaften Acorn und Pret Panera in den nächsten zwei bis drei Jahren an den Kapitalmarkt zu führen.
In der Acorn Holdings sind die Kaffee- und Teefirmen Jacobs Douwe Egberts (JDE), Keurig Dr Pepper und Peet's Coffee gebündelt. In der Restaurant-Dachgesellschaft Pret Panera fasst JAB ferner unter anderem die 2018 übernommene britische Sandwich-Kette Pret-a-Manger mit über 530 Läden und die US-Bäckereikette Panera Bread zusammen.

Die Reimanns, eine der reichsten deutschen Familien, waren in den vergangenen Jahren über die JAB Holding vor allem in den USA auf milliardenschwere Einkaufstour gegangen.