Video

Der Anlegerliebling Rational mit kleinem Hänger

Stand: 08.08.2017, 08:58 Uhr

Rational verkauft seine High-Tech-Küchenprodukte blendend. Mittlerweile nicht nur an Großküchen, sondern inzwischen auch an kleinere Betriebe wie etwa Tankstellen. Anleger entdecken aber einen kleinen Hänger.

Der weltweite Markt- und Technologieführer für die thermische Speisenzubereitung in Profiküchen bleibt auf Wachstumskurs. Im ersten Halbjahr stieg der Umsatz um 17 Prozent auf 331,1 Millionen Euro, vor allem weil es in Amerika und Asien so gut läuft. Allerdings war das Wachstumstempo im zweiten Quartal mit zwölf Prozent insgesamt etwas gedämpfter.

Die Gewinne gingen im zweiten Quartal sogar zurück. Die Halbjahresbilanz stimmt aber noch. Vor Zinsen und Steuern verdiente Rational im Halbjahr 83,8 Millionen Euro und damit 14 Prozent mehr als ein Jahr zuvor. Unter dem Strich blieben mit einem Gewinn von 64 Millionen Euro ebenfalls 14 Prozent mehr hängen.

Kleines Kursminus

Anleger machen da aber lieber halt und realisieren ihre Gewinne. Die Aktie verliert im frühen Handel in Frankfurt rund zwei Prozent auf 524 Euro. Der Kurs der im MDax notierten Aktie hat sich in den vergangenen drei Jahren aber auch mehr als verdoppelt. In diesem Jahr legten sie rund ein Viertel an Wert zu und damit fast doppelt so stark wie der MDax.

Analyst Thorsten Reigber von der DZ Bank sah das operative Ergebnis des Großküchenausrüsters für das zweite Quartal zwar unter den Erwartungen. Dies sei aber vor allem auf negative Wechselkursentwicklungen zurückzuführen. Die erst Mitte Juli erhöhte Prognose für das Gesamtjahr bestätigte der Konzern und lieferte damit keine frischen Impulse. Reigber hält die Papiere für fair bewertet.

Rational bleibt auf Kurs

Die Aussichte bleiben gut. Der MDax-Konzern bestätigte seine erst Mitte Juli erhöhte Prognose. Absatz und Umsatz sollen demnach 2017 um 11 bis 13 Prozent zulegen. Bei einem Wachstum um zwölf Prozent - dem Mittel der Spanne - käme in diesem Jahr rechnerisch ein Umsatz von 687 Millionen Euro heraus.

Vom Umsatz sollen weiter 26 bis 27 Prozent als operatives Ergebnis (Ebit) hängen bleiben. Ende Juli war der Firmengründer, Großaktionär und Aufsichtsratsvorsitzende Siegfried Meister verstorben.

Besser Garen in der Tanke

Der Profiküchen-Ausstatter liefert seine High-Tech-Küchenprodukte rund um die Welt und ist ein Riese im Geschäft mit einem Weltmarktanteil von 50 Prozent. Auf der Produktseite hat das Unternehmen inzwischen auch kleinere Betriebe wie Tankstellen, Supermärkte oder Metzgereien im Visier.

Dazu wurde ein Kompakt-Gerät, das Selfcooking Center XS, in den Markt gebracht, das "Garintelligenz" auf kleinstem Raum bieten soll.

bs

1/50

Alle MDax-Mitglieder Zum Durchklicken

<b>Aareal Bank</b><br /><a href="http://kurse.boerse.ard.de/ard/kurse_einzelkurs_charts.htn?time=0&i=98321"><i><u>Tages-Chart</i></u></a>: Kursverlauf am Börsenplatz Xetra für den Zeitraum 1 Jahr

Aareal Bank
Tages-Chart