Qiagen-Zentrale in Hilden

Qiagen erwartet klingelnde Kassen

Stand: 13.07.2020, 16:22 Uhr

Qiagen: Kursverlauf am Börsenplatz Xetra für den Zeitraum Intraday
Kurs
39,95
Differenz relativ
+1,78%

Das Diagnostikunternehmen Qiagen rechnet mit einer weiter starken Nachfrage nach Testprodukten für das Corona-Virus. So erwartet das Unternehmen für das dritte Quartal einen währungsbereinigten Anstieg des Nettoumsatzes von 16 bis 21 Prozent, wie Qiagen am Montag in Venlo mitteilte. Im Vorjahresvergleich hatte Qiagen 383 Millionen US-Dollar erlöst. Der bereinigte Gewinn je Aktie soll währungsbereinigt um 45 bis 60 Prozent auf etwa 0,52 bis 0,58 Dollar zulegen.

Für 2020 geht das MDax- und TecDax-Mitglied von einem währungsbereinigten Nettoumsatzwachstum von etwa 15 bis 18 Prozent gegenüber 1,53 Milliarden Dollar im Vorjahr aus. Der bereinigte Gewinn je Aktie soll zu konstanten Wechselkursen um mindestens 40 Prozent auf 2,00 Dollar je Aktie steigen.

Auch für das kommende Jahr zeigte sich Qiagen optimistisch und geht davon aus, dass die Nachfrage nach Corona-Testprodukten weiter bestehen bleiben wird - auch wenn ein Impfstoff gefunden sei.