Qiagen-Zentrale in Hilden

Qiagen bleibt auf Wachstumskurs

Stand: 01.08.2018, 07:13 Uhr

Im zweiten Quartal profitierte dasGendiagnostik- und Biotechunternehmen aus dem TecDax insbesondere von einer stark angezogenen Nachfrage nach seinem Tuberberkulosetest Quantiferon. Auch gaben Währungseffekte weiter Rückenwind.

Der Umsatz kletterte von April bis Juni im Vergleich zum entsprechenden Vorjahreszeitraum um acht Prozent auf rund 377 Millionen US-Dollar. Zu konstanten Wechselkursen hätte das Plus sechs Prozent betragen, wie Qiagen am späten Dienstagabend nach US-Börsenschluss im niederländischen Venlo mitteilte. Unter dem Strich konnte das Unternehmen seinen Gewinn von 14 auf knapp 37 Millionen Euro mehr als verdoppeln.

Der für den Konzernausblick maßgebliche, um Kosten für den Konzernumbau bereinigte Gewinn je Aktie (EPS) kletterte von 0,30 auf 0,33 Dollar.