Puma-Unternehmenszentrale in Herzogenaurach
Audio

Puma auf dem Sprung nach vorne

Stand: 26.07.2018, 08:40 Uhr

Der Sportausrüster hat im zweiten Quartal seinen Umsatz um acht Prozent auf gut eine Milliarde Euro gesteigert - obwohl Puma bei der Fußball-WM im Schatten von Nike und Adidas stand. Das Betriebsergebnis kletterte gar um ein Drittel auf 58 Millionen Euro.

Zum zweiten Mal in diesem Jahr hob Puma seine Umsatzprognose für 2018 an. Ohne Währungseinflüsse sollen die Erlöse um 12 bis 14 Prozent zulegen. Bislang war ein Zuwachs von 10 bis 12 Prozent in Aussicht gestellt worden. Die Ergebnisprognose wurde freilich nur bestätigt. Das enttäuschte die Anleger. Die Aktie fiel um fast acht Prozent - und war MDax-Schlusslicht.