ProSiebenSat1-Logo am Standort München/Unterföhring

ProSiebenSat.1 schrumpft

Stand: 07.03.2019, 08:22 Uhr

Für den Medienkonzern ProSiebenSat.1 lief es im vergangenen Geschäftsjahr nicht sonderlich gut. Der Umsatz ging wie erwartet um zwei Prozent auf rund vier Milliarden Euro zurück. Neben schwachen Werbeerlösen gingen das Video-on-Demand-Portal Maxdome und der Online-Fitness-Anbieter 7NXT nicht mehr in die Konzernzahlen ein. Das bereinigte Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) sank um vier Prozent auf eine Milliarde Euro. Die operative Marge fiel damit um 0,5 Prozentpunkte auf 25,3 Prozent. Die schwache Prognose für 2019 bleibt bestehen.