Max Conze

ProSiebenSat.1 lehnt Fusion mit Berlusconi-Firma ab

Stand: 02.12.2019, 09:19 Uhr

Was hat Mediaset bei ProSiebenSat.1 vor? Darüber wollen heute die Manager beider Konzerne reden. "Wir treffen uns an diesem Montag und besprechen, wie Mediaset sich das Engagement insgesamt vorstellt", sagte ProSiebenSat.1-Chef Max Conze der "Süddeutsche Zeitung". Mediaset hatte zuletzt in zwei Schritten gut 15 Prozent der Aktien am deutschen Fernseh- und Internetunternehmen erworben. Conze sagte weiter, ihn würde es nicht überraschen, wenn Mediaset den Anteil noch weiter aufstocken würde. Mediaset wird von der Familie des ehemaligen italienischen Ministerpräsidenten Silvio Berlusconi kontrolliert.

Conze lehnt eine Fusion oder ein Zusammengehen mit Mediaset aber deutlich ab. "Ich bin sehr skeptisch, was eine strukturelle Verschmelzung unserer Unternehmen angeht." Sinnvoll wäre es aus seiner Sicht, wenn zunächst die neue Streaming-Plattform Joyn in Italien eingeführt würde.