Piaggio Gita

Selbstfahrende Einkaufshilfe Piaggio: Mit dem Gita auf den Wochenmarkt

Stand: 20.11.2019, 10:55 Uhr

Bekannt für die berühmte Vespa oder das Lastendreirad Ape, bietet der italienische Fahrzeugbauer Piaggio nun auch ein selbst fahrendes Einkaufswägelchen an.

Dabei handelt es sich um ein Vehikel in Form einer Wäschetrommel, das seine Umwelt erkennt und mit ihr kommunizieren kann. Der Gita, italienisch für "kurzer Ausflug", ist nach jahrelangen Tests nun auch für Kunden erhältlich - vorerst aber nur in den USA.

Angetrieben wird das Gefährt elektrisch; es fährt bis zu 10 km/h schnell. Die Batterie soll für etwa vier Stunden reichen. Der Akku lässt sich in etwa zwei Stunden wieder aufladen. Das etwa 60 Zentimeter hohe Wägelchen kann bis zu 20 Kilo schleppen, die in einem Staufach Platz finden. Leer wiegt Gita etwa 25 Kilo, lässt sich also auch im Kofferraum eines Auto transportieren.

Ist für 2.900 Euro zu haben

Gita folgt seinem Nutzer und kommuniziert mit ihm - bis zu einer Reichweite von 35 Kilometern. Das Vehikel nutzt dazu Kameras und andere Sensoren. Gita funktioniert drinnen wie draußen, bei Regen und schönem Wetter, auch bei Steigungen und Gefälle bis 16 Prozent. Für Sand, Schnee oder Treppenstufen ist Gita allerdings nicht geeignet. In kartographierten Gebieten bewegt sich Gita autonom. Charakteristisch ist seine kugelige Form.

Umgerechnet rund 2.900 Euro müssen Kunden für den selbstfahrenden Roboter hinblättern. So ganz autonom ist Gita allerdings nicht unterwegs, denn eigentlich folgt es seinem Besitzer mit einem Abstand von mindestens einem Meter und einer Geschwindigkeit von bis zu 10 km/h.

Für Menschen mit eingeschränkter Mobilität

Damit lässt sich Gita mit dem Roboter-Wägelchen R2-D2 aus dem Film Star Wars vergleichen, auch das rollte immer hinter den Helden her. Was auf den ersten Blick wie eine Kuriosität anmutet, könnte sich im Alltag doch als nutzbares Hilfsmittel erweisen - vor allem für Menschen mit eingeschränkter Mobilität wie Rollstuhlfahrer oder Ältere, die mit dem Rollator unterwegs sind.

lg