Philips-.Schriftzug vor der Unternehmenszentrale in Hamburg

Philips will nicht mehr Staubsaugen

Stand: 28.01.2020, 08:01 Uhr

Der niederländische Medizintechnikkonzern Philips will die Optionen für einen Verkauf seines Geschäfts mit Haushaltsgeräten prüfen. Dazu soll innerhalb der nächsten 12 bis 18 Monate eine separate rechtliche Struktur der Sparte geschaffen werden. Gleichzeitig veröffentlichte Philips seine Zahlen für das vierte Quartal: Der Umsatz stieg auf vergleichbarer Basis um drei Prozent auf sechs Milliarden Euro. Analysten hatten allerdings etwas mehr erwartet. Der Nettogewinn sank im Vergleich zum Vorjahr von 673 Millionen Euro auf 556 Millionen Euro.