Peloton plant Milliarden-Börsengang

Stand: 11.09.2019, 07:17 Uhr

Das Fitness-Startup Peloton will bei seinem Börsengang bis zu 1,3 Milliarden Dollar erlösen. Die Preisspanne für die 46 Millionen angebotenen Aktien werde zwischen 26 und 29 Dollar je Papier liegen, teilte Peloton der Börsenaufsicht mit. Am oberen Ende der Spanne würde die Firma mit 8,2 Milliarden Dollar bewertet. Das in New York ansässige Startup wurde 2012 gegründet. Es liefert Trainingsräder nach Hause, wo Kunden über eine Mitgliedschaft dann Fitnesskurse abrufen können. Im abgelaufenen Geschäftsjahr (per 30. Juni) verdoppelte Peloton zwar den Umsatz auf 915 Millionen Dollar. Gleichzeitig schwoll der Verlust jedoch auf 196 Millionen Dollar an nach zuvor 48 Millionen Dollar.