Osram Zentrale im Dämmerlicht
Audio

Osram rutscht in die roten Zahlen

Stand: 31.07.2019, 08:20 Uhr

Der angeschlagene Lichtkonzern Osram ist im dritten Geschäftsquartal wegen der weiterhin schwachen Automärkte sowie Umbaukosten in die Verlustzone gerutscht. Unter dem Strich stand ein Minus von 43 Millionen Euro, wie Osram am Mittwoch in München mitteilte. Im Vorjahreszeitraum hatte das Unternehmen noch einen Gewinn von 35 Millionen Euro gemacht. Der Umsatz fiel in den Monaten April bis Juni um 9,2 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum auf 850 Millionen Euro, wie der MDax-Konzern weiter mitteilte.

Konzernchef Olaf Berlien bestätigte die im Frühjahr gekappte Prognose für das laufende Geschäftsjahr, sieht aber bislang keine Belebung