Nike-Fabrik in Florida

Kräftiges Gewinnplus Online-Boom lässt Nike spurten

Stand: 23.09.2020, 11:20 Uhr

Nike verblüfft die Börse: Der amerikanische Sportartikelanbieter konnte im ersten Quartal 2020/21 die Erwartungen der Analysten deutlich übertreffen.

Wie der weltweit größte Sportartikelhersteller in der Nacht zum Mittwoch bekanntgab, schloss er das Quartal gegenüber dem Vorjahr mit einem Gewinn von elf Prozent auf 1,5 Milliarden Dollar ab. Der Umsatz lag in den Monaten Juni bis August bei 10,6 Milliarden Dollar und schrumpfte somit nur marginal um ein Prozent.

Die guten Zahlen verdankt Nike vor allem dem starken Online-Geschäft. Wie Vorstandschef John Donahoe mitteilte, haben sich die Online-Umsätze in Europa sogar mehr als verdoppelt. In China zog der Umsatz dank Online- und Fabrikverkäufen bereits im ersten Quartal um sechs Prozent an.

Die starken Geschäftszahlen ließen die Aktionäre jubeln. Die Aktie legt im deutschen Handel am Vormittag deutlich zu und notiert zwischenzeitlich 15 Prozent im Plus.

Mit Blick auf das gesamte Geschäftsjahr zeigt sich Finanzchef Matt Friend optimistisch. Der Umsatz werde um einen hohen einstelligen oder sogar niedrigen zweistelligen Prozentsatz zulegen, wobei er in der ersten Jahreshälfte noch auf der Stelle treten werde.

acb/dpa-AFX