Novartis-Zentrale in Basel

Novartis: Das kann doch nicht angehen mit Amgen!

Stand: 05.04.2019, 08:50 Uhr

Novartis hat Medienberichte über einen Rechtsstreit mit dem US-Biotechunternehmen Amgen bestätigt. Dabei geht es um das Migränemittel Aimovig. Wie der Basler Pharmakonzern am späten Donnerstagabend mitteilte, hat Amgen am 2. April eine Migräne-Kooperationsvereinbarung mit Novartis wegen einer angeblich wesentlichen Verletzung aufgekündigt.

Amgen wirft gemäß den Medienberichten Novartis vor, mit einem anderen Unternehmen an einem möglichen Aimovig-Rivalen gearbeitet zu haben. Novartis bestreitet die Verletzung der Vereinbarung "energisch".