Schriftzug der Firma Novartis vor der Unternehmenszentrale in Basel

Novartis kommt bei Hautkrebs voran

Stand: 05.06.2019, 07:22 Uhr

Der Schweizer Pharmariese hat neue Studiendaten zur Kombinations-Therapie aus Tafinlar und Mekinist bei einer spezifischen Art von Hautkrebs vorgestellt. Die Behandlung biete sowohl einen allgemeinen als auch einen progressionsfreien langfristigen Überlebensvorteil für Patienten mit inoperablem oder metastasiertem BRAF-Mutation-Melanom, teilte Novartis am Dienstagabend mit.

Die Ergebnisse stammen aus dem gemäß Novartis größten Datensatz und der längsten Nachbeobachtung von mehr als 500 Patienten mit dieser für diesen aggressiven Hautkrebs häufigen Genmutation. Präsentiert wurden die Daten auf dem Jahrestreffen 2019 der American Society of Clinical Oncology (Asco).