Nordex Windturbinen

Nordex mit weniger Aufträgen

Stand: 14.10.2020, 08:20 Uhr

Nordex: Kursverlauf am Börsenplatz Xetra für den Zeitraum Intraday
Kurs
19,91
Differenz relativ
+1,53%

Wegen Verzögerungen durch die Corona-Pandemie hat der Windanlagenhersteller Nordex im dritten Quartal weniger Aufträge an Land gezogen. Kunden bestellten 271 Anlage mit einer Gesamtleistung von 1229 Megawatt, womit die bestellte Leistung im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um knapp 28 Prozent fiel, wie das Unternehmen am Mittwoch in Hamburg mitteilte. Allerdings lief es schon deutlich besser als noch von April bis Ende Juni. Da hatten Kunden lediglich 888 Megawatt geordert.

In den ersten neun Monate des Jahres 2020 kamen somit Aufträge mit einem Volumen von rund 3759 Megawatt zusammen. Das ist ein Rückgang um etwa ein Fünftel verglichen mit dem Vorjahreszeitraum. Für den weiteren Jahresverlauf gibt sich das Unternehmen zuversichtlich: "Trotz einzelner Verzögerungen durch die Corona-Pandemie bleibt die Nachfrage - auch mit Blick auf den Rest des Jahres - gut", sagt Vertriebsvorstand Patxi Landa, Vertriebsvorstand.