Technologie

Nokia 9000 Communicator

Vor Nokias Handy-Comeback: Klage-Comeback Nokia: Apple, jetzt reichts!

Stand: 22.12.2016, 09:02 Uhr

Ohne Streit geht es nicht: Nokia holt zum Schlag gegen Apple aus, der einstige Handy-Weltmarktführer klagt gegen die Branchen-Ikone wegen möglicher Patentverletzungen. Eine kleine Kampfansage vor dem Handy-Comeback?

Als beste Freunde sind die beiden nicht gerade bekannt. Seit Jahren streiten sich Nokia und Apple vor Gericht um Patente und Lizenzen. Jetzt hat Nokia in Deutschland eine Reihe von Patentklagen in Deutschland und den USA eingereicht, wie die Finnen gestern Abend bekannt gaben. Es geht um Verstöße gegen 32 Patente, unter anderem Patente bei Displays, Antennen, Chips und Softwareanwendungen.

Nokia schaltete Gerichte in München, Düsseldorf und Mannheim sowie im US-Bundesstaat Texas ein, bald sollen Klagen in anderen Ländern folgen. Hintergrund der Klagen ist ein 2011 abgeschlossener Lizenzvertrag mit Apple, dem ein jahrelanger Patentkrieg voraus ging. Beide Unternehmen überschütteten sich mit Klagen. Schließlich willigte Apple dann doch ein, Lizenzgebühren an Nokia zu zahlen. Doch dieser Vertrag setzte, wie jetzt klar ist, keineswegs einen Schlusspunkt unter die jahrelangen Streitereien. Stattdessen stritt man um weitere Lizenzierungen.

Feilschen um den Preis

Streitpunkt ist - wie so oft - der Preis. Laut Nokia ist Apple nicht darauf eingegangen, für bestimmte patentierte Erfindungen der Finnen Lizenzgebühren zu zahlen. Der iPhone-Hersteller teilte wiederum mit, Nokia habe keine fairen Preise dafür verlangt.

"Nach einigen Jahren mit Verhandlungen zur Erzielung einer Vereinbarung über die Nutzung dieser Patente durch Apple handeln wir nun zur Verteidigung unserer Rechte", sagte Nokia-Patentchef Ilkka Rahnasto laut Mitteilung.

Börse verschnupft

An der Börse kam der wiederaufgelebte Streit gar nicht gut an. Aktien von Nokia rutschten im New Yorker Handel am Mittwoch drei Prozent abwärts, nachdem sie zuvor im europäischen Handel noch klar im Plus gelegen hatten. Apple-Papiere reagierten unauffällig.

Nokia: Kursverlauf am Börsenplatz Frankfurt für den Zeitraum Intraday
Kurs
4,72
Differenz relativ
-8,17%
Apple: Kursverlauf am Börsenplatz Frankfurt für den Zeitraum Intraday
Kurs
185,08
Differenz relativ
-0,44%
Microsoft: Kursverlauf am Börsenplatz Frankfurt für den Zeitraum Intraday
Kurs
116,08
Differenz relativ
+3,53%

Die Finnen sind die Pioniere auf dem Handymarkt und verfügen daher immer noch über eine immenses Paket an Patenten, die für Smartphones, Tablets und mobile PC unersetzlich sind. Mit der abgeschlossenen Übernahme von Alcatel-Lucent und NSN kam noch einmal ein großes Portfolio an Patenten dazu.

Handy-Comeback 2017

Nokia feilt derzeit am Handy-Comeback. Schon 2017 sollen die ersten Smartphones auf den Markt zurückkehren. Der neue Hersteller HMD Global, von Nokia und Microsoft mit Markenrechten und Patentlizenzen ausgestattet, hat bereits den Betrieb aufgenommen.

bs