Baustelle für Apartmentwohnungen

Noch eine Immobilien-Firma an der Börse?

Stand: 02.10.2019, 16:57 Uhr

Der Münchner Immobilien-Investor Domicil Real Estate strebt an die Frankfurter Börse. Das Unternehmen will durch den Gang auf das Parkett rund 150 Millionen Euro einsammeln. Domicil ist darauf spezialisiert, Wohnungsbestände anzukaufen, sie in Eigentumswohnungen umzuwandeln und dann an Mieter, Selbstnutzer und Kapitalanleger weiterzuverkaufen. Einen genauen Termin für seinen Börsengang nannte Domicil nicht, sondern erklärte lediglich, dieser solle noch 2019 stattfinden.