Air France KLM-Logo

Niederlande erhöhen ihren Air France-KLM-Anteil

Stand: 27.02.2019, 07:54 Uhr

Die Niederlande steigen bei der Fluglinie Air France KLM ein und wollen dadurch mit Frankreich gleichziehen. Die Regierung in Den Haag strebe einen Anteil auf dem Niveau der französischen Regierung an, teilte der niederländische Finanzminister Wopke Hoekstra am Dienstag mit. Damit solle der Einfluss auf die Geschäftsentscheidungen des Unternehmens gesteigert werden.

Nach Angaben Hoekstras hat der niederländische Staat bereits 12,7 Prozent der Anteile an der Fluglinie im Wert von 680 Millionen Euro erworben. Dieser soll auf 14 Prozent erhöht werden. Konzernchef Benjamin Smith will den Luftfahrtkonzern durch bessere Zusammenarbeit seiner beiden großen Airlines auf niedrigere Kosten trimmen. KLM-Chef Pieter Elbers hatte sich gegen Smiths Integrationspläne gewehrt.