Thyssenkrupp-Werk in Duisburg

Neuer Interessent für ThyssenKrupps Stahlsparte?

Stand: 15.10.2020, 19:23 Uhr

Die Thyssenkrupp-Aktie legte nachbörslich auf der Handelsplattform Tradegate um knapp sechs Prozent zu. Der britische Konzern Liberty Steel will sich angeblich die schwächelnde Stahlsparte von Thyssenkrupp schnappen. Es werde erwartet, dass Liberty am Freitag ein Angebot vorlegt, sagte ein Insider am Donnerstagabend der Nachrichtenagentur Reuters. Nach dem milliardenschweren Verkauf der Aufzugssparte würde sich der Ruhrgebietskonzern damit auch von seinen Wurzeln trennen. Rund 3.000 Stahlkocher wollen am Freitag für eine Staatsbeteiligung demonstrieren. Sie stoßen bislang auf Ablehnung sowohl beim Bund als auch beim Land NRW.