Abgase aus einem PKW-Auspuff

Neuer Diesel-Gipfel in Sicht

Stand: 30.10.2018, 19:55 Uhr

Im Streit mit den Autoherstellern über die Kostenübernahme für technische Nachrüstungen ist einem Bericht zufolge ein weiterer Dieselgipfel geplant. Wie die "Frankfurter Allgemeine Zeitung" in ihrer Mittwochsausgabe berichtet, soll es Ende kommender Woche ein Treffen von Verkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) mit Vertretern von Volkswagen, Daimler und BMW geben, bei dem eine Finanzierungslösung gefunden werden soll.

Hardware-Nachrüstungen älterer Dieselfahrzeuge werden in dem kürzlich beschlossenen Maßnahmenpaket der Bundesregierung als eine mögliche Option zur Vermeidung von Fahrverboten angeführt. Unklar ist aber bislang, wer die Kosten dafür übernimmt. Einige Autobauer wollen nicht mehr als 80 Prozent davon tragen. Kanzleramtsminister Helge Braun (CDU) sagte dazu erst vor wenigen Tagen erneut, es gebe die "klare Erwartung" der Regierung, dass die Dieselbesitzer nicht zur Kasse gebeten werden.

Daimler: Kursverlauf am Börsenplatz Xetra für den Zeitraum Intraday
Kurs
48,42
Differenz relativ
-1,42%
BMW ST: Kursverlauf am Börsenplatz Xetra für den Zeitraum Intraday
Kurs
67,41
Differenz relativ
-0,74%
Volkswagen VZ: Kursverlauf am Börsenplatz Xetra für den Zeitraum Intraday
Kurs
169,34
Differenz relativ
-0,49%