Demonstrationen vor Bayer-Hauptversammlung

Neue Klage gegen Bayer-Tochter

Stand: 21.11.2018, 07:21 Uhr

Bayer: Kursverlauf am Börsenplatz Xetra für den Zeitraum Intraday
Kurs
66,95
Differenz relativ
+1,44%

Der Bayer-Konzern muss sich in den USA auf eine weitere Klage wegen des Unkrautvernichters Glyphosat einstellen. Wegen der angeblich krebserregenden Wirkung des Unkrautvernichters Glyphosat wird die Bayer-Tochter Monsanto sich im Februar vor Gericht verantworten müssen. Das kündigte ein Bezirksrichter in San Francisco am Dienstag an. Es geht demnach um den Fall eines Mannes aus Kalifornien, der dann vor einem Bundesgericht verhandelt werden soll. Erst im Oktober hatte ein US-Gericht überraschend ein Urteil gegen Monsanto bestätigt, in dem erstmals Glyphosat für die Krebserkrankung eines Klägers verantwortlich gemacht wurde. Die Strafsumme wurde aber von zunächst 289 Millionen Dollar auf 78 Millionen verringert.