Fresenius-Schriftzug vor der FMC-Zentrale in Bad Homburg

Neue Hoffnung für Fresenius-Aktie

Stand: 12.12.2018, 14:18 Uhr

Titel des Gesundheitskonzerns notierten am Mittwoch an der Dax-Spitze. Rückenwind lieferte eine Studie der Berenberg Bank. Zwar schraubten die Analysten ihr Kursziel herunter, trauen der Aktie aber immer noch 70,95 Euro zu. Zuvor hatte es bei 81,85 Euro gelegen. Auch ihre Kaufempfehlung für die Titel bekräftigten sie. Zwar sei bei Fresenius Geduld gefragt, denn 2019 werde sicherlich ein Übergangsjahr, hieß es in der Studie.

Zwar bräuchten Investoren bei der Aktie einen langen Atem, "aber das Warten lohnt sich". Die Bewertung sei momentan außergewöhnlich attraktiv. Nach der Gewinnwarnung am Donnerstag waren die Papiere in der Spitze um mehr als 19 Prozent eingebrochen.