House of Cards-Film auf einem Smartphone

Zeitenwechsel Netflix überholt Disney

Stand: 25.05.2018, 07:35 Uhr

Der Streaming-Anbieter Netflix setzt seinen Rekordlauf an der Börse fort. Nun ist das Unternehmen mehr wert als der altehrwürdige Disney-Konzern.

Am Donnerstag stieg die Netflix-Aktie ohne neue Nachrichten untertags an der Technologiebörse Nasdaq auf ein erneutes Rekordhoch von 354 US-Dollar. Zum Ende des Handels notierte das Papier mit 349,29 US-Dollar immer noch auf seinem höchsten Schlusskurs aller Zeiten. Die Disney-Aktie verlor im Gegensatz dazu um 0.8 Prozent auf 102,11 US-Dollar.

Netflix: Kursverlauf am Börsenplatz Frankfurt für den Zeitraum Intraday
Kurs
360,00
Differenz relativ
+0,42%
Walt Disney: Kursverlauf am Börsenplatz Frankfurt für den Zeitraum Intraday
Kurs
91,96
Differenz relativ
-0,37%

Der Börsenwert von Netflix liegt damit bei 152,14 Milliarden Dollar. Disney kommt auf eine Marktkapitalisierung von 152,03 Milliarden Dollar.

1/32

Netflix: Vom Video-Verleih zum Weltkonzern Die Eroberung der Fernsehwelt

Netflix-Gründer Reed Hastings

Visionär Reed Hastings
Netflix gibt es schon seit 1997. Damals war es noch üblich, sich Filme in einer Videothek auszuleihen. Reed Hastings, ein Software-Programmierer und Geschäftsmann, kam die Idee einer bequemeren Alternative: Ein Online-Filmverleih, über den man Videokassetten und DVDs ausleiht, ohne in den Laden gehen zu müssen.

Kurswechsel mit "Oh My Disney"

Während Disney viel zu lange auf das traditionelle Fernsehen gesetzt hat, wurden Streaming-Dienste wie Amazon oder Netflix mit rasant steigenden Abonnenten-Zahlen zu Lieblingen der Zuschauer und der Börse. Seit dem vergangenen Jahr will der Konzern aggressiv gegensteuern. Disney kündigte deshalb die Vereinbarung mit dem erfolgreichsten Streaming-Dienst Netflix und bastelt derzeit an einer eigenen Videoseite. Ab 2019 will der Hollywood-Riese in direkter Konkurrenz zu Netflix und Amazon die Zuschauer mit familienorientierten Inhalten in das eigene Angebot locken.

Außerdem wird Disney schon seit einiger Zeit von der geplanten Übernahme des Medienkonzerns 21st Century Fox gebremst. Denn nachdem die Übernahme lange Zeit als gesichert angesehen wurde, trat der Kabelnetzbetreiber Comcast als möglicher Mitbieter auf den Plan. Comcasts Börsenwert liegt bei knapp 146 Milliarden Dollar.

ME

1/7

Damit lockt Disney vor die Leinwand Superhelden, Zeitreisen, Star Wars

Black Panther

Black Panther

Zwei Riesenhits hatte Disney in diesem Jahr bereits in den Kinos. Gleich zu Beginn des Jahres hatte der Unterhaltungskonzern mit Black Panther großen Erfolg. Der Film, der von den Marvel-Studios produziert wurde, spielte weltweit bislang mehr als 1,3 Milliarden Dollar ein.