3d-Konstruktionszeichnungen mit Vectorworks von Nemetschek

Nemetschek wird optimistischer

Stand: 31.10.2019, 08:47 Uhr

Der Bausoftwarehersteller Nemetschek wird nach einem starken Wachstum im dritten Quartal zuversichtlicher. Die Jahresprognosen für Umsatz und Ergebnis dürften jeweils am oberen Ende der Spanne erreicht werden, teilte der Konzern mit. Beim Erlös könnten damit eher 550 statt 540 Millionen Euro erreicht werden, beim Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen geht Nemetschek nun eher von 29 Prozent Marge aus als von 27 Prozent. Im dritten Quartal kletterte der Umsatz dank eigenen Wachstums und wegen Zukäufen im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um gut ein Fünftel auf 138,3 Millionen Euro. Das operative Ergebnis wuchs noch stärker um 46,4 Prozent auf 42,8 Millionen Euro. Unter dem Strich profitierte das Unternehmen von einem bereits angekündigten Sonderertrag durch einen Anteilsverkauf, das Nettoergebnis verdreifachte sich auf 54 Millionen Euro.