Händler an der Euronext in Paris

Nasdaq zieht Angebot für Börse Oslo zurück

Stand: 27.05.2019, 08:36 Uhr

Im Bieterwettstreit um die Osloer Börse hat die New Yorker Elektronikbörse Nasdaq überraschend ihr Angebot zurückgezogen. nach. Dabei hatte sie erst im März ihr Angebot auf 158 Norwegische Kronen je Aktie erhöht. Nun ist der französisch dominierte Börsenbetreiber Euronext der einzige Bieter für die Osloer Börse.

Damit soll die Präsenz im nordeuropäischen Raum gestärkt werden. Euronext hatte sich bereits 50,5 Prozent der Anteile gesichert. Der Betreiber der Börsen in Paris, Amsterdam, Brüssel und Lissabon ist zuversichtlich, die geplante Übernahme im zweiten Quartal abschließen zu können. Die Nasdaq betreibt seit der Übernahme der Börse OMX bereits die Börsen in Kopenhagen, Stockholm und Helsinki.