Produktionsstrasse Nanogate

Nanogate in den roten Zahlen

Stand: 22.08.2019, 16:47 Uhr

Der Nanotechnik-Spezialist Nanogate spürt zunehmend die konjunkturelle Abschwächung. Wegen der schwachen Auftragslage warnt das Unternehmen vor einem negativen Konzernergebnis im oberen einstelligen Millionenbereich 2019. Beim Umsatz wird nur noch mit einem Anstieg auf 245 bis 250 Millionen Euro gerechnet, nachdem bislang über 250 Millionen Euro angepeilt worden waren.

Im ersten Halbjahr rutschte Nanogate in die roten Zahlen. Der Verlust lag bei drei Millkionen Euro. Das Ebitda schrumpfte auf rund 8 Millionen Euro. Der Umsatz stieg von 119,4 auf auf rund 122 Millionen Euro. Die Aktien von Nanogate brechen um 15 Prozent ein und fallen auf den tiefsten Stand seit 2012.