Montage des Fans eines Testtriebwerks GP7000 bei der MTU Aero Engines in München

MTU grenzt Verluste nach US-Auftrag ein

Stand: 26.02.2020, 18:05 Uhr

MTU

MTU: Kursverlauf am Börsenplatz Xetra für den Zeitraum Intraday
Kurs
154,85
Differenz relativ
+0,72%

Der Triebwerksbauer MTU betreut künftig die F138-Triebwerke der amerikanischen Luftwaffe. Das teilte das Unternehmen am Mittwoch in München mit. Demnach übernimmt die kanadische Niederlassung des Konzerns für zehn Jahre die Instandhaltung, Reparatur und Überholung von Triebwerken und Bauteilen. Dafür erhält MTU bis Februar 2030 voraussichtlich 225 Millionen US-Dollar (207 Millionen Euro). Im vergangenen Jahr hatte sich das Unternehmen entschlossen, die Kapazität und das Triebwerksportfolio innerhalb Nordamerikas deutlich zu erhöhen.

Die wegen China-Ängsten zuletzt unter Druck gekommene Aktie grenzte daraufhin ihre Verluste ein, blieb aber einer der schwächsten Werte im Dax.