Eine Laborantin im Morphosys-Labor

Mega-Deal mit Incyte Morphosys-Aktie auf Achterbahnfahrt

Stand: 13.01.2020, 17:40 Uhr

Einst gab Fondsmanager Bernd Förtsch als Kursziel bei Morphosys "dausend Euro" aus. Bis dahin fehlen jetzt nur noch gut 870 Euro. Am Morgen war die Aktie kurz über 150 Euro gestiegen - dank eines Deals mit "Big Pharma". Doch die Euphorie ist schnell verflogen.

Der Krebswirkstoff Tafasitamab wird für Morphosys zunehmend zum Erfolgsbringer. Der Biotech-Pionier aus Planegg bei München will mit dem US-Biopharmaunternehmen Incyte eine Kooperation für Tafasitamab (MOR208) eingehen. Morphosys erhält von Incyte eine Vorauszahlung von 750 Millionen Dollar (674 Millionen Euro). Incyte will zudem 150 Millionen Dollar in US-Anteilsscheine von Morphosys investieren. Dem Biotech-Unternehmen aus Planegg bei München winken somit maximal Meilensteinzahlungen von bis zu 1,1 Milliarden Dollar.

Meilensteinzahlungen von über einer Milliarde Dollar möglich

Im lukrativen Gesundheitsmarkt USA wollen die Partner den Wirkstoff gemeinsam vermarkten. Außerhalb der Vereinigten Staaten erhält Incyte exklusive Vermarktungsrechte. "Die globale Partnerschaft mit Incyte ist ein wichtiger Schritt, um das volle Potenzial von Tafasitamab zu erschließen und unser Ziel zu erreichen, Tafasitamab schnell zu Patienten innerhalb und außerhalb der USA zu bringen", sagte Morphosys-Vorstandschef Jean-Paul Kress.

Die Anleger feiern den Deal zwischen "Morpho" mit Incyte: Die im MDax notierte Aktie stieg am Morgen um sechs Prozent auf 146,30 Euro, den höchsten Stand seit dem Jahr 2000. Auf der Handelsplattform Tradegate wurden vorbörslich sogar erstmals über 150 Euro erreicht. Die bisherige Bestmarke liegt bereinigt um Kapitalerhöhungen und Aktiensplits bei 148,15 Euro. Die Aktie befindet sich seit Mitte November auf einem Höhenflug. Damals hatte das Papier zeitweise noch weniger als 100 Euro gekostet - seitdem treiben positive Produktnachrichten und Analystenkommentare den Kurs an.

"MOR208" wird zum Hoffnungsträger

Morphosys habe wie von vielen Börsianern erhofft den "Big Player" für die weltweite Vermarktung des Hoffnungsträgers MOR208 gefunden, sagte ein Händler. "Und das sogar früher als von vielen erwartet". Der wohl wichtigste Katalysator für den Aktienkurs seit nun also eingetreten, was die starke Kursreaktion belege.

Ende Dezember hatte der deutsche Biotech-Pionier in den USA den Zulassungsantrag für sein Krebsmittel Tafasitamab gestellt. Es hat Blockbuster-Potenzial. Das Biotechunternehmen hält früheren Angaben zufolge ein Umsatzpotenzial des Krebsmittels von mehr als einer Milliarde Dollar für möglich. Der Vorstand rechnet mit einer US-Zulassung des Antikörpers bis Mitte 2020. In Europa könnte der Schritt etwa ein Jahr später erfolgen. Das Präparat wird bei bösartigen Erkrankungen des lymphatischen Systems (Non-Hodgkin-Lymphom) eingesetzt.

nb