Europafahne
Audio

Moody's senkt Ausblick für Eurozone

Stand: 14.01.2020, 17:22 Uhr

Die Ratingagentur Moody's blickt angesichts einer hohen öffentlichen Verschuldung skeptischer auf die Bonität der Staaten im Euroraum. Der Ausblick für die Kreditwürdigkeit der Länder 2020 sei auf "negativ" gesenkt worden, teilte die Agentur am Dienstag mit. Noch vor einem Jahr wurde er mit "stabil" bewertet. Die Abschwächung im Welthandel wird nach Einschätzung der Ratingagentur auch 2020 die Wirtschaft im Währungsraum belasten.

Zwar könnte eine konjunkturstützende Geld- und Haushaltspolitik für einige Impulse sorgen. Das Wachstum werde dadurch wahrscheinlich aber nicht stark angeschoben. Insgesamt rechnet die Agentur 2020 mit einem Anstieg des Bruttoinlandsprodukts (BIP) im Euroraum um 1,2 Prozent.