Cancom-Zentrale in München

Moll-Töne bei Cancom

Stand: 13.08.2020, 10:55 Uhr

Der IT-Berater hat die Corona-Krise im zweiten Quartal zu spüren bekommen. Der Umsatz fiel um knapp neun Prozent auf 372 Millionen Euro, wie Cancom mitteilte. Der Betriebsgewinn (Ebitda) ging um 30 Prozent auf 20 Millionen Euro zurück. Die Unsicherheit über die weitere wirtschaftliche Entwicklung sei unverändert hoch, erklärte der Vorstand. Eine Normalisierung der wirtschaftlichen Aktivität sei Voraussetzung dafür, die Jahresziele zu erreichen. Der Konzern erwartet nach früheren Aussagen "moderate" Umsatz- und Ergebniszuwächse.