Banco Bilbao Vizcaya Argentaria BBVA

Milliardenverlust bei der BBVA

Stand: 30.04.2020, 10:51 Uhr

Die Aussicht auf Kreditausfälle und eine Abschreibung auf das USA-Geschäft haben die spanische Großbank BBVA im ersten Quartal tief in die roten Zahlen gerissen. Unter dem Strich stand ein Verlust von 1,8 Milliarden Euro - nach einem Gewinn von 1,2 Milliarden ein Jahr zuvor. Für die wirtschaftlichen Folgen der Corona-Krise legte das Institut rund 1,5 Milliarden Euro zur Seite. Die Abschreibung auf das US-Geschäft schlug mit 2,1 Milliarden Euro zu Buche. Es ist bereits die zweite Wertberichtigung in diesem Zusammenhang.