Telefonierender Mann geht an SoftBank-Logo vorbei
Audio

Milliarden-IPO von Softbank-Tochter kommt

Stand: 10.12.2018, 08:32 Uhr

Der japanische Technologiekonzern Softbank hält trotz der jüngsten Börsen-Turbulenzen am Preis für das IPO seiner Mobilfunktochter fest. Gut 23,6 Milliarden US-Dollar soll der Börsengang einspielen. Softbank setzte den Preis am Montagmorgen auf 1500 japanische Yen je Aktie fest. Inklusive Mehrzuteilungsoption will Softbank 1,76 Milliarden Aktien an die Anleger bringen. Der erste Handelstag ist unverändert für den 19. Dezember vorgesehen. Die Nachfrage scheint enorm: Laut Kreisen sind bereits alle Aktien gezeichnet worden.

Der japanische Milliardär Masayoshi Son treibt mit der Abspaltung des Mobilfunkgeschäfts die Neuausrichtung seines Imperiums voran. Der als Mobilfunker groß gewordene Konzern agiert inzwischen vermehrt als Technologie-Investor. Der unternehmenseigene Vision Fund gilt als der weltweit größte Technologiefonds.