Michelin Rennreifen, Le Mans (Quelle: pa/dpa)

Michelin und Engie rudern zurück

Stand: 01.04.2020, 19:51 Uhr

Mit dem Reifenhersteller Michelin und derm Versorger Engie haben zwei Unternehmen aus dem französischen Leitindex CAC40 in Anbetracht der Coronakrise am Mittwoch nach Börsenschluss zurückgerudert. Continental-Konkurrent Michelin streicht seine Dividende von den bisher in Aussicht gestellten 3,85 Euro auf 2,00 Euro zusammen.

Noch drastischer geht es beim Versorger Engie zu. Dieser streicht sowohl seine Dividende für das vergangene Jahr als auch den Ausblick auf 2020. Engie hatte eigentlich vor, seine Dividende um sieben Prozent zu steigern. Engie gehört zu 24 Prozent dem französischen Staat.